Cadolzburg macht sich auf den Weg zur demenzfreundlichen Kommune

In Deutschland leben circa 1,6 Mio. Menschen mit Demenz. Jeden Tag erhalten schätzungsweise 900 Menschen die Diagnose Demenz. Im Landkreis Fürth sind derzeit circa 2000 Menschen von einer Demenz betroffen, 80% leben noch im eigenen Haushalt und werden von Angehörigen versorgt. 
Der Markt Cadolzburg hat im Gemeinderat den Beschluss gefasst eine demenzfreundliche Kommune zu werden.  Ziele einer demenzfreundlichen Kommune sind unter anderem 
-       Integration und Inklusion von Menschen mit Demenz
-        Angebote alltagspraktischer Hilfen
-        Sensibilisierung für das Thema Demenz
-        Unterstützung für Angehörige und Betroffene
-        Aufbau innovativer und lebenbejahender Projekte in den Gemeinden 
-        der Ausbau der Netzwerkarbeit unterschiedlicher Akteure vor Ort. 

All diese Ziele können nur erreicht werden, wenn gemeinsam daran gearbeitet wird. Aus kleineren Arbeitsgruppen sollen Projekte, einmalige Angebote oder andere Formen der Beteiligungen entstehen.  . 
Die erste Auftaktveranstaltung für Bürger fand am 23.09.21 im Rahmen der bayerischen Demenzwoche statt. Eine weitere Informationsveranstaltung für alle Bürger findet am Dienstag, den 22.3.22 ab 18 Uhr statt. Hier wollen wir mehr über Demenz und die besonderen Bedürfnisse demenzkranker Menschen in Cadolzburg erfahren. Was fehlt? Was gibt es bereits? Was ist machbar? 
Dafür suchen wir Bürger*innen jeden Alters, die Lust und Zeit haben unser Vorbereitungs-Team zu unterstützen. Jede helfende Hand – von Kaffee kochen bis zur Öffentlichkeitsarbeit – ist willkommen. 
Wer mitmachen will oder mehr erfahren möchte, meldet sich bei Frau Fischer im Quartiersbüro unter: quartier-cadolzburg@caritas-fuerth.de oder mobil unter 0176 20751794