Gemeinsam demenzfreunlich in Cadolzurg

Sehr geehrte Damen und Herren,
 liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Cadolzburg,
 
 in Deutschland sind etwa 1,6 Mio. Bürgerinnen und Bürger an Demenz erkrankt und die Tendenz ist steigend. Dies bedeutet, dass vermutlich auch in Cadolzburg 1,92 % , das sind immerhin ca. 200 Personen, leben, die an dieser Krankheit leiden, wobei die Dunkelziffer vermutlich sehr hoch ist und die Menschen oft keine eindeutige (ärztliche) Diagnose erhalten.
 Eine Demenzerkrankung ist neben vielen organisatorischen Fragestellungen für die Betroffenen und Familienangehörigen oft mit psychischen Belastungen, Ängsten und Stress verbunden. Manchmal kann es für Patienten und ihre Familien sehr schwierig sein, allein damit fertig zu werden. In solchen Situationen ist eine professionelle Unterstützung und Entlastung wichtig.
 Auch ein Leben mit Demenz ist lebenswert! Deshalb wollen wir gemeinsam eine demenzfreundliche Kommune werden. Was kann man sich darunter vorstellen?
 Als demenzfreundliche Kommune wollen wir, dass sich Menschen in ihrem Zuhause in Cadolzburg aufgehoben fühlen. Hierfür brauchen wir eine starke Zusammenarbeit, eine gute Vernetzung und nachbarschaftliches Engagement und Unterstützungsangebote in der Gemeinde. Wir brauchen Bürgerinnen und Bürger, die sich einbringen, mitgestalten und für das Thema im öffentlichen, kirchlichen und gewerblichen Leben sensibilisieren.
 
 Wir brauchen Sie! Nehmen wir uns gemeinsam der Menschen an, die dringend auf unsere Unterstützung angewiesen sind. Bringen Sie sich ein und öffnen Sie den Blick für unsere Mitmenschen, denn Demenz ist keine ausschließende Krankheit sondern eine Herausforderung für die gesamte Gesellschaft.
 Wir laden Sie herzlich zu unserer Auftaktveranstaltung am 22.03.2022, 18:30 Uhr, in die Mehrzweckhalle, Fürther Straße 47,  in Wachendorf, ein.  Die Theatergruppe „Wiesentaler“ wird ein paar kleine Sketche passend zum Thema beitragen. Für eine Anmeldung per E-Mail an Quartier-Cadolzburg@caritas-fuerth.de oder Tel. 0176 20751794 wären wir sehr dankbar und freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Bernd Obst
1. Bürgermeister
Markt Cadolzburg
 


Cadolzburg macht sich auf den Weg zur demenzfreundlichen Kommune

In Deutschland leben circa 1,6 Mio. Menschen mit Demenz. Jeden Tag erhalten schätzungsweise 900 Menschen die Diagnose Demenz. Im Landkreis Fürth sind derzeit circa 2000 Menschen von einer Demenz betroffen, 80% leben noch im eigenen Haushalt und werden von Angehörigen versorgt. 
Der Markt Cadolzburg hat im Gemeinderat den Beschluss gefasst eine demenzfreundliche Kommune zu werden.  Ziele einer demenzfreundlichen Kommune sind unter anderem 
-       Integration und Inklusion von Menschen mit Demenz
-        Angebote alltagspraktischer Hilfen
-        Sensibilisierung für das Thema Demenz
-        Unterstützung für Angehörige und Betroffene
-        Aufbau innovativer und lebenbejahender Projekte in den Gemeinden 
-        der Ausbau der Netzwerkarbeit unterschiedlicher Akteure vor Ort. 

All diese Ziele können nur erreicht werden, wenn gemeinsam daran gearbeitet wird. Aus kleineren Arbeitsgruppen sollen Projekte, einmalige Angebote oder andere Formen der Beteiligungen entstehen.  . 
Die erste Auftaktveranstaltung für Bürger fand am 23.09.21 im Rahmen der bayerischen Demenzwoche statt. Eine weitere Informationsveranstaltung für alle Bürger findet am Dienstag, den 22.3.22 ab 18 Uhr statt. Hier wollen wir mehr über Demenz und die besonderen Bedürfnisse demenzkranker Menschen in Cadolzburg erfahren. Was fehlt? Was gibt es bereits? Was ist machbar? 
Dafür suchen wir Bürger*innen jeden Alters, die Lust und Zeit haben unser Vorbereitungs-Team zu unterstützen. Jede helfende Hand – von Kaffee kochen bis zur Öffentlichkeitsarbeit – ist willkommen. 
Wer mitmachen will oder mehr erfahren möchte, meldet sich bei Frau Fischer im Quartiersbüro unter: quartier-cadolzburg@caritas-fuerth.de oder mobil unter 0176 20751794