Nachbarschaftshilfe in Cadolzburg

Unser Ziel ist der Aufbau einer aktiven Nachbarschaftshilfe.

Nachbarschaftshilfe entsteht im alltäglichem Leben von selbst: Es beginnt mit einem Lächeln, einen Gruß oder einem Gespräch im nachbarschaftlichem Umfeld. So wird auf einer kleinen Geste, einem zufälligen Nebeneinander ein Hilfsbereites Miteinander. Die räumliche Nähe braucht in der Regel keine Organisation.
Dennoch sollte man die Menschen, die bisher niemanden gefunden haben, der im Alltag unterstützen kann, nicht alleine lassen. Daher setzt sich das Quartiersbüro durch Organisation und Koordination kleinerer, verlässliche Hilfen unter Nachbarn, ein. Sollten Sie kleine Hilfen für ihre bedürftigen Nachbarn anbieten können oder Hilfe benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf. Nachbarschaftshilfe kann alle möglichen Formen annehmen: Telefonjetten, Haus- oder Straßenfeste, Einkaufsgemeinschaften, Tauschbörsen, Gemeinschaftsgärtner oder andere Vorschläge, über die ich mich sehr freue.


Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona

 

Während der Alltag in Deutschland durch die Corona-Pandemie zunehmend eingeschränkt wird, wachsen auch hier in Cadolzburg die Solidarität und die Anteilnahme. Vor allem für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen ist das Virus eine ernstzunehmende Bedrohung - daher gilt es, diese Risikogruppen zu schützen. 
 

Um diese Personen zu schützen hat sich eine Nachbarschaftshilfe gegründet, die von der Quartiersmanagerin Jenny Fischer koordiniert wird. Jede/r, der helfen kann und möchte und jede/r der Hilfe benötigt kann sich an das Quartiersbüro wenden. 
 

Sie brauchen Hilfe? Bei Einkäufen, mit dem Hund Gassi gehen? Apothekenabholung? 

Sie möchten helfen? Haben Zeit einkaufen zu gehen oder können kleine Besorgungen erledigen? 

Wenden Sie sich bitte an das Quartiersmanagement Frau Jenny Fischer. 

Per Mail unter: 

 quartier-cadolzburg@caritas-fuerth.de 

oder telefonisch unter 0176-20751794, auch per App Signal (messenger-Dienst) erreichbar.
 

Sie haben Nachbarn oder Mitbewohner in ihrem Mehrfamilienhaus, die Hilfe brauchen könnten? Sprechen Sie ihre Nachbarn direkt an

Ein Beispiel zeigt der beigefügte Flyer „Nachbarschaftshilfe“. Tragen Sie ein: Ihren Namen, wie Sie ihrem Nachbarn helfen können und wie ihr Nachbar sie direkt erreichen kann. 



Mit Hilfe des Netzwerks konnten die ersten Masken bereits an die AWO Seniorenresiedez verteilt werden. Danke an die Stoffspender und die fleißigen Näher*innen in Cadolzburg.